Zeitspiegel

Humanismus. Pluralismus. Zeitverständnis.

Der Focus hat recht – Der Islam muss sich ändern!

Lösungen, Reformen, Fortschritt funktionieren in der Regel nur dann, wenn man relativ einfache Formeln findet Das haben Lösungen paradoxerweise mit religiösen oder sonstigen Ideologien gemeinsam.
Natürlich kann man nicht „Den Islam“ für Greueltaten verantwortlich machen, genau so wenig wie „Den Westen“, „die USA“ oder „Russland“ oder „China“. Es geht immer um einzelne oder mehrere Menschen, um Biografien, um komplexe Zusammenhänge. Aber Erklärungen sind noch keine Lösung.
Tatsache ist, dass eine große Anzahl von Menschen mit muslimischem Glauben Schwierigkeiten damit hat, Dinge in frage zu stellen oder zu hinterfragen. Ich höre oft als Begründung für religiöses Verhalten schlicht „weil es so im Koran steht“ und erlebe oft, dass Muslime an Prinzipien festhalten, ohne in der Lage zu sein, im Einzelfall, wenn es ganz offensichtlich Sinn macht, mal von diesen Prinzipien abzuweichen. Die große Errungenschaft Europas ist die Freiheit, alles und jeden in frage stellen zu dürfen und zu hinterfragen, auch Gott (wenn es ihn gibt). Allein das erlaubt auch ehrlichen religiösen Glauben, wenn man glauben will, denn dieser Glaube ist dann nicht mehr pure Unterwerfung, sondern Glaube nach kritischer, „gleichberechtigter“ Auseinandersetzung. Das „Du musst“, „So und nicht anders ist es“ der Bibel hat die überwältigende Mehrheit in Europa erfreulicherweise überwunden. Es hat uns Millionen Tote durch die Kirche und Faschismus/Totalitarismus gekostet. Muss der Islam nun unbedingt noch durch dieses Tal der Tränen gehen??? (siehe Selbstzerfleischung im Irak etc.). Man kann von außen nichts erzwingen, aber diejenigen Muslime, die dazu in der Lage sind und sich dazu in der Lage fühlen, müssen endlich aufstehen und den Islam reformieren! Denn was ich von vielen hochintelligenten Muslimen höre, ist, dass sie hinter dem Vorhang Ausnahmen gelten lassen, weil sie selbst sonst an den falschen Idealen ihrer Religion zerbrechen würden.
Es ist keine Forderung, es ist eine Hoffnung: Emanzipiert euch endlich!

Advertisements

7 Kommentare zu “Der Focus hat recht – Der Islam muss sich ändern!

  1. Tobias Gauss
    20. Januar 2015

    Mein lieber Zeitgeist,

    Nur zwei Fragen: Sollen die Muslime sich in der Art emanzipieren, wie wir es nicht von den liebgewonnenen Heucheleien und bequemen und selbstgefälligen Lügen unseres permissiven, zynischen Konsumkapitalismus tun? Sollen sie sich auf diselbe Art distanzieren, wie wir uns nicht von den dominierenden Partikularinteressen distanzieren, an die wir die Verwaltung unserer Demokratien delegiert haben?
    Egal, ob Muslim, Christ, Agnostizist, wir muessen endlich alle wieder konstruktiv und gemeinsam Hand an unsere Zivilgesellschaft anlegen. Die Zivilgesellschaft 3.X

  2. primamuslima
    20. Januar 2015

    Ich hadere etwas mit der Bezeichnung „falsche Ideale“ – Was sind islamische Ideale?

    Der Islam ist keine Ideologie. Es gab schon zur Zeit des Propheten die „Ausnahmen“, von denen du sprichst.

    Männer dürfen maximal vier Frauen heiraten. Er heiratete mehr.

    Einer seiner Gefährten war Alkoholabhängig. Er gehörte trotzdem zur Gemeinde.

    Frauen durften im Krieg nur die Aufgabe übernehmen, die Verletzten zu verarzten. Einer seiner Fraueb kämpfte trotzdem in der ersten Reihe mit.

    Usw.

    Der Islam lässt Fehler bzw Individualität zu.

    Ich denke nicht, dass der Islam reformiert werden kann bzw darf bzw muss. Ich denke, dass die Muslime an ihrer Auslegung, ihrem Verständnis und ihrer Beziehung zum Islam arbeiten müssen.

    • zeitspiegel
      20. Januar 2015

      Der Islam sollte reformiert werden. Der Koran kann nicht reformiert werden, aber, wie du sagst, besser ausgelegt werden. Ich kann deine Ansichten tolerieren ;), aber erst akzeptieren, wenn du mir einen Gottesbeweis lieferst

  3. Chaoskind
    25. Januar 2015

    Amen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 20. Januar 2015 von in Gesellschaft, Politik und getaggt mit , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: