Zeitspiegel

Humanismus. Pluralismus. Zeitverständnis.

only perception

This is contemporary litterature of the finest!

milch_honig

Ich bin in dem Café vorne an der Ecke, wo ich öfter mal bin und habe Lust auf eine Unterhaltung. Er hat gesagt, er möchte nicht mehr mit Ich anfangen aber ich frage mich, wo sollte man sonst beginnen als bei sich? „Hey – warte mal!“ – „Ja?“ – „Oh gut – ich hatte die Befürchtung, du siehst mich gar nicht.“ – „Und?“ – „Naja – das wäre schade gewesen. I want to see you. I want you to see me.“ – „—“ – „Das ist ein Zitat…aus einem Film.“ – „Klingt irgendwie kitschig.“ – „Kennst du Sartre?“ – „Ein wenig…fand ihn nicht so…“ – „Ja…ich auch nicht, aber es gibt da eine Stelle, da fragt sich der Protagonist, was ein Abenteuer ist und er kommt dann zu dem Schluss, dass der Mensch immer ein Geschichtenerzähler ist – es gibt nur zwei Modi: leben oder erzählen. Und wenn man…

Ursprünglichen Post anzeigen 599 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 3. Dezember 2013 von in Uncategorized.
%d Bloggern gefällt das: