Zeitspiegel

Humanismus. Pluralismus. Zeitverständnis.

Twitter und die Börse – Traum und Wirklichkeit

Gezwitscher

Eine große Überraschung ist der Börsengang von Twitter wohl kaum, wenn heutzutage schon jedes kleinere start up Unternehmen an der Börse notiert ist. Schließlich halten nur Twitter-Nostalgiker den großen blauen Vogel neben dem Fratzenbuch für ein subversives Indie-Produkt ohne Gewinnstreben. Mit den harten Fakten und Renditechancen will ich mich hier gar nicht näher beschäftigen. Die sind für mich und vermutlich die meisten Twitter-User nebensächlich. Nur ein paar kurze Bemerkungen zu den derzeit umlaufenden Schlagzeilen: Ein Verlust von 500 Millionen Euro? Bei der Datenflut, über die Twitter verfügt? Gut, Werbung wird (noch!) relativ wenig geschaltet, aber wer diesen social media Giganten an die Wand fährt, muss schon sehr schlecht in Algebra sein.

Die sogenannten Elite-Accounts werden künftig bezahlt? Das klingt auf den ersten Eindruck etwas seltsam und untergräbt natürlich das alternative Image von Twitter. Andererseits haben darauf doch genau diese bohémiens gewartet, die uns täglich mit den originellsten Tweets versorgen (der…

Ursprünglichen Post anzeigen 547 weitere Wörter

Advertisements

Ein Kommentar zu “Twitter und die Börse – Traum und Wirklichkeit

  1. Julian5
    5. Dezember 2013

    Eine große Überraschung ist der Börsengang von Twitter wohl kaum, wenn heutzutage schon jedes kleinere start up Unternehmen an der Börse notiert ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 10. November 2013 von in Uncategorized.
%d Bloggern gefällt das: