Zeitspiegel

Humanismus. Pluralismus. Zeitverständnis.

Hoffenheim – ein Verein wickelt sich ab

Vielleicht wollte Dietmar Hopp einfach mal testen, wie es sich anfühlt, als Heuschrecke ein Unternehmen zu zerschlagen. Den Ernstfall für SAP proben. Doch war es dann die Mühe wert, den Verein über Jahre so zu pushen? Aus unternehmerischer Sicht erscheint seine Strategiewende nahezu irrsinnig. Gerade Hopp müsste zweifelsohne wissen, dass Fussballvereine heutzutage Unternehmen sind, Marken die man pflegen muss. Der Slogan, ab jetzt nur noch Durchschnitt sein zu wollen, ist eine unternehmerische Bankrott-Erklärung. Wie soll da das Personal noch Spitzenleistungen abrufen? Ambitionierte Spieler werden folgerichtig anderswo nach neuen Zielen streben. Motivation geht anders. War der Dorfverein bisher zumindest finanziell attraktiv, muss man sich doch ehrlich fragen, welcher Spieler noch zu einem europäisch unbekannten Provinzverein wechseln möchte. Verständlich, dass ein Top-Trainer wie Rangnick da hinwirft. Jetzt noch schnell Pezzaiouli vergraulen, einen Trainer, der mit jungen Talenten, die sich bei Hoffenheim noch in Ruhe entwickeln könnten, gut gekonnt hätte und die Insolvenz ist perfekt. Offenbar will Hopp, mit SAP an die Weltspitze vorgestoßen, auch mal einen unternehmerischen Totalschaden kosten. Stanislawski ist dann auch der passende Trainer für einen kommenden Abstiegskandidaten. Fehlende Konsequenz kann man Hopp wenigstens nicht vorwerfen. Der Ausverkauf, mit den Transfers von Ba und Gustavo begonnen, wird im Sommer vollendet sein, wenn Salihovic, Ibisevic, selbstverständlich Babel, und die Liste lässt sich lange fortsetzen, dem Verein den Rücken kehren. Bleibt abzuwarten, ob 1899 den Weg ebenso schnell zurück in die Regionalliga schafft wie umgekehrt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 16. April 2011 von in Tribuenenplatz und getaggt mit , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: